Nützliche Ideen

9 Fehler in der Küchenplanung, die auf dem Foto besser zu sehen sind als sich selbst zu wiederholen

Pin
Send
Share
Send
Send


Wenn Sie Ihre Freunde fragen, was ihr Lieblingszimmer in einer Wohnung ist, antworten 8 von 10 genau, was eine Küche ist. Und das ist nicht verwunderlich, denn hier verbringen die Menschen den größten Teil ihres „Zuhause“ -Lebens. Deshalb ist es sehr wichtig, dass dieser Raum so komfortabel wie möglich, komfortabel, funktional und vor allem leicht zu reinigen ist.

Leider sind bei der Planung der Küche in der Regel viele Probleme zu befürchten, die später zu anhaltendem Unbehagen und häufiger Reinigung führen können. Wenn Sie also plötzlich den Herd in der Nähe des Kühlschranks aufstellen und Linoleum auf den Boden legen, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

1. Küchengeräte in der falschen Höhe

Herd und Mikrowelle sollten sich nicht darunter befinden.

Der erste Fehler bei der Planung der Küche - Platzieren Sie die erforderlichen Geräte auf der falschen Höhe. Oft ist es zu hoch oder zu niedrig platziert, was während des Betriebs zu Unannehmlichkeiten führt. In diesem Fall ist es am besten, sich auf Ihre Körpergröße zu konzentrieren. Experten sagen, dass die optimale Höhe in Höhe Ihres Gürtels liegt. Befindet sich der Ofen beispielsweise nicht wie gewohnt unten, sondern in der Höhe, müssen Sie sich nicht ständig vorbeugen, um ihn zu öffnen.

2. Schwere Schränke an leichten Wänden

Wenn Sie viele schwere Schränke auf eine Gipskarton-Trennwand stellen, kann diese ihr Gewicht nicht tragen.

Wandschränke sind die Basis jeder Küche. Bevor Sie sie aufhängen, sollten Sie daher die Zuverlässigkeit der Wand sorgfältig prüfen. Geben Sie sofort die Idee auf, das Aufbewahrungssystem auf einer Gipskartonwand zu platzieren - das Design trägt einfach nicht zum Gewicht bei, und als Folge verlieren Sie sowohl Schränke als auch Wände. Am besten platzieren Sie die Schließfächer an der tragenden Wand, die die Last aller darüber befindlichen Elemente (Balken, Platten, Fußböden usw.) aufnimmt. Es ist langlebig, zuverlässig und hält dem Gewicht von Regalen und Wandschränken mit Geschirr stand.

3. "Falsche" Spüle

Die Schale sollte nicht zu klein sein.

Bei der Auswahl der Geräte in der Küche sollten Sie zuerst über deren Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit nachdenken und dann über das Erscheinungsbild. Dies gilt insbesondere für die Spüle, die praktisch und geräumig sein muss, damit Sie problemlos nicht nur einen Teller, sondern alle notwendigen Utensilien darauf stellen können. Experten glauben, dass die Spültiefe 160-200 mm betragen sollte.

4. Ecken leeren

Anstelle einer Mülltonne kann ein schwenkbares Karussell in den Eckschrank gestellt werden.

Wenn die Küche kleine Abmessungen hat, besteht Ihre Hauptaufgabe darin, jeden Zentimeter, einschließlich der leeren Ecken, wie in den vorherigen Materialien erwähnt, rationell einzusetzen. Tatsächlich können Sie dort alles unterbringen, sogar ein Waschbecken oder einen Herd, aber in diesem Fall müssen Sie über eine gute Beleuchtung für diesen Bereich nachdenken. Eine traditionellere Lösung des Problems ist das Schwenken von Karussells in Eckschränken. Sie erleichtern den Hausfrauen das Leben und sind eine gute Alternative zu unbequemen Schubladen. Nur eine Handbewegung - und Sie können das Geschirr, die Töpfe und andere Geräte verwenden, die Sie in den Schließfächern aufbewahrt haben. Auch in die Ecke können Sie Regale, Eck- oder Schräglagersysteme stellen.

5. Glas Küchenschürze

Eine gläserne Küchenschürze ist schön, aber nicht praktisch.

Die meisten Hausfrauen wählen Glasschürzen für ihre Küche, da sie sehr schön und spektakulär aussehen. Darüber hinaus können Sie darunter jede Tapete anbringen, die die Küche noch attraktiver macht. Wenn Sie jedoch Glas verwenden, können Sie keine vollständige Dichtheit erzielen, und infolgedessen sammeln sich verschiedene Verunreinigungen hinter der Schürze an. Ein weiterer Nachteil ist das Auftreten kochbedingter Scheidungen. Daher ist es besser, die Glasschürze aufzugeben, da die Küche am Ende nicht präsent sein wird und das Gefühl erzeugt, ein schlampiger Besitzer zu sein. Wenn Sie sich doch entschieden haben, Glas zu bestellen, dann kaufen Sie eine Endlosfolie und nicht 3-4 kleine, die sich in der Mitte befinden. Die zuverlässigste Art von Material ist gehärtetes Glas. Es ist zwar nicht billig, aber es wird Ihnen viele Jahre dienen.

Nützlicher Hinweis: Damit sich die Schürze perfekt in Ihr Interieur einfügt, bestellen Sie die Option "Virtuell passende Schürze". Die Essenz besteht darin, dass der Fachmann eine Fotomontage anfertigt, mit der er verschiedene Optionen für Glasschürzen mit dem ausgewählten Muster auf dem Foto Ihrer Küche "anprobiert".

6. Wenig Licht

Der Mangel an Beleuchtung macht die Küche klein und unangenehm.

Denken Sie an die Beleuchtung, damit Sie sich in der Küche wohlfühlen und bequem arbeiten können. Dies ist besonders wichtig, wenn sich kein Fenster im Raum befindet oder es in den Innenhof eines mehrstöckigen Gebäudes geht, wodurch die Sonne praktisch nicht in den Raum schaut. Designer raten dazu, die Küche in hellen Farben zu gestalten und dieselben Möbel auszuwählen - damit der Raum geräumiger, gemütlicher und heller wirkt. Sie sollten auch die Anzahl der Lampen berücksichtigen, die sich auf dem Territorium befinden werden. Ideal - mehrstufige Leuchten. Es wird das Vorhandensein von Deckenlampen vorausgesetzt, eine Lampe, die auf den Arbeitsbereich gerichtet ist, Lampen über dem Arbeitstisch. Für jede der Zonen muss ein separater Schalter vorhanden sein, damit Sie die Beleuchtung einstellen können.

7. Fehlende Pufferzonen auf der Tischplatte

Die Tischplatte sollte so funktional wie möglich sein, damit Sie bequem in der Küche arbeiten können.

Pufferzonen sind Bereiche der Arbeitsfläche zwischen Kühlschrank, Spüle und Herd. Wenn es keine solchen Zonen gibt, können Sie die Produkte einfach nirgendwo hinstellen, nachdem Sie sie aus dem Kühlschrank genommen haben. Außerdem braucht man eine große Fläche zum Kochen, damit man sich dort wenden kann. Eine kleine Tischplatte bietet nicht den gewünschten Platz.

8. Unsachgemäße Anordnung von Kühlschrank, Fliesen und Spüle

Wenn sich die Fliese neben dem Kühlschrank befindet, wird sie bald brechen.

Stellen Sie keinen Herd und Backofen in die Nähe des Kühlschranks. Es erwärmt sich schnell von hohen Temperaturen und arbeitet maximal und versucht, die Kälte zu halten. Infolgedessen bricht der Kühlschrank. Experten empfehlen außerdem, eine Platte und ein Waschbecken in einem Abstand von 400 mm oder mehr zu haben. Dies schützt den Ofen vor erhöhter Feuchtigkeit und Rost.

9. Falscher Küchenboden

Fliesen als Bodenbelag sind besser nur im Arbeitsbereich zu verwenden.

Die Auswahl des Bodenbelags für die Küche sollte sehr sorgfältig sein, da Ihre Sicherheit davon abhängt. Laminat ist nicht die beste Lösung für einen Raum, da eine hohe Luftfeuchtigkeit den Boden früher oder später aufquellen lässt. Darüber hinaus wird das Betreten des Laminats von einem lauten Knall begleitet, der sowohl Ihnen als auch den anderen Mietern der Wohnung Unbehagen bereitet. Die Fliese ist zuverlässiger und widerstandsfähiger gegen negative Einflüsse von außen. Gleichzeitig ist die Fliese sehr kalt, unangenehm und wenn das Geschirr versehentlich auf den Boden fällt, wird es mit Sicherheit zerbrechen.

Die ideale Lösung wäre in diesem Fall eine Kombination aus Fliesen und Parkett aus Thermobaum. Der erste Bodenbelag sollte im Arbeitsbereich und der zweite im Essbereich verlegt werden. So stellt sich heraus, dass Komfort und Funktionalität in der Küche kombiniert werden.

Pin
Send
Share
Send
Send